girocard V PAY - Ihre Bankkarte

Die neue Art zu zahlen – einfach, schnell und sicher

Selbstverständlich gehört zum Girokonto Ihrer Raiffeisenbank Floß eG auch eine Bankkarte (Debitkarte). Mit der kontaktlosen girocard V PAY (Debitkarte) sind Sie jederzeit flexibel: Sie können mit Ihrer Bankkarte Geld abheben, bargeldlos einkaufen, Kontoauszüge ausdrucken sowie einfach, schnell und sicher kontaktlos bezahlen. Auch im Ausland können Sie mit dieser girocard an vielen Stellen Geld abheben und einkaufen.

Häufige Fragen zur girocard V PAY (Debitkarte)

Wo kann ich mit der girocard V PAY (Debitkarte) im Inland bargeldlos bezahlen?

Bei nahezu allen Händlern können Sie mit Ihrer girocard V PAY (Debitkarte) bargeldlos bezahlen – mit persönlicher Geheimzahl (PIN) oder Unterschrift. Mit girocard wählen Sie das einfache, schnelle und sichere Verfahren. Achten Sie auf das girocard-Logo (früher ec-Logo).

Wo kann ich mit der girocard V PAY (Debitkarte) im Ausland bargeldlos bezahlen oder Bargeld beziehen?

Sie können mit der girocard V PAY (Debitkarte) bei jedem Händler im europäischen Ausland bezahlen, der das Zahlen mit V PAY akzeptiert. Bargeldverfügungen sind europaweit möglich. Achten Sie auf das V PAY Logo. Bei Reisen ins Ausland sollten Sie in jedem Fall ein ergänzendes Zahlungsmittel dabeihaben. Profitieren Sie von den zusätzlichen Leistungen der MasterCard und Visa Kreditkarte. Zudem können Sie mit der Kreditkarte bei vielen Online-Händlern weltweit einkaufen.

Was ist eigentlich mit dem Begriff "ec-Karte"? Gibt es den nicht mehr?

Seit 2007 stellen Banken an den Geldautomaten mit dem Geldautomaten-System der deutschen Kreditwirtschaft (Deutsche-Geldautomaten-System – DGS) unter dem Logo girocard Geld zur Verfügung.

2007 wurde "electronic cash" durch girocard ersetzt. Im Volksmund hat sich der Begriff ec-Karte erhalten. Der technische und korrekte Name Ihrer Bankkarte lautet jedoch girocard.

Wie kann ich mich vor Betrug schützen?

Die wichtigsten Grundregeln, die Sie unbedingt beachten sollten:

  • Bewahren Sie Ihre Bankkarte und Ihre persönliche Identifikations-Nummer (PIN) niemals am gleichen Ort auf.
  • Prägen Sie sich Ihre PIN gut ein und vernichten den PIN-Mitteilungsbrief.
  • Kontrollieren Sie Ihre Kontoauszüge regelmäßig, um widerrechtliche Abbuchungen rechtzeitig zu bemerken.
Was muss ich bei Verlust oder Diebstahl der girocard V PAY (Debitkarte) tun?

Bei Verlust Ihrer girocard (Debitkarte) müssen Sie diese umgehend bei Ihrem kartenausgebenden Institut sperren lassen. Wenden Sie sich hierzu an Ihren Berater. Alternativ können Sie die Sperrung über die zentrale Sperrnummer 116 116 unter Angabe Ihrer IBAN veranlassen (international +49 116 116 – ggf. abweichende Ländervorwahl). Darüber hinaus sollten Sie einen Diebstahl immer zusätzlich der Polizei melden. Es gelten die grundsätzlichen Sicherheitstipps: Bewahren Sie Ihre Karte sorgfältig auf, überlassen Sie sie niemals Dritten, lernen Sie die Geheimzahl (PIN) auswendig und notieren Sie diese nirgends.

Was ist bei Auslandseinsatz die Sofortumrechnung in Euro?

Geldautomaten im Ausland bieten unter anderem die sogenannte DCC (Dynamic Currency Conversion) an, wie die Sofortumrechnung in Euro in der Fachsprache heißt. Die Sofortumrechnung in Euro wird auch beim Bezahlen an ausländischen Ladenkassen angeboten. Die einfache Währungsumrechnung beim Einsatz Ihrer girocard V PAY (Debitkarte) in Fremdwährung gehört bereits zum Leistungsumfang Ihrer girocard. Eine gesonderte Währungsumrechnung in Euro gegen zusätzliche Gebühr über den Kartenakzeptanten (hier: DCC) ist daher nicht notwendig.